2016

anders wie (part 1)

In der Performance bestimmt der Moment das Tun. Primär geht es um den Prozess der Gestaltung selbst. Ausgangspunkt dafür ist die Verwendung von unterschiedlichen Materialien, sowie das Richten der Wahrnehmung auf die Gegebenheiten im Raum. Aus diesem Kontext entwickeln sich unvorhersehbare individuelle und kollektive Handlungen.

Konzept: Johanna Tatzgern, PerformerInnen: Angela Besunk, Ilse Reiser, Martin Tomann, Steffi Wimmer

Kuratorin: Maria Hanl