2018

Verortung(en)
Performance, Ausstellung

Veränderung schafft die Notwendigkeit, einen Standort (neu) zu bestimmen. Erst die Bewegung in einem veränderten Kontext stellt die Frage, welche Haltung eingenommen werden soll. Das Projekt Verortungen zeigt zwei Positionen, die jeweils eigenständigen Ansätzen nachgehen und dennoch Parallelen aufweisen.

Reiseprojekt

Goldfuß unlimited war auf Sommerreise im Mittelburgenland. Das Reiseprojekt beschäftigt sich mit Wahrnehmung vonfremden Verhältnissen. Wie ist es, wenn man das Alltägliche hinter sich lässt? Wie kann Neues angeeignet werden? Was erzeugt Interesse? Die Gespräche mit den Menschen vor Ort führen zu Geschichten, das Nachforschen zu Handwerk, Sprachen und Plätzen. Aus der Vielfalt der Recherche entstanden inszenierte und dokumentarische Aufzeichnungen.

Konzept: Johanna Tatzgern Mit: Angela Besunk, Lisbeth Bitto, Ilse Reiser, Steffi Wimmer

Healing Ceremony

How to heal yourself and the people around you who would love to be healed or just feel a bit better? Could we use movements and actions to synchronize with each other? By what means could we create such an event and find something to believe in? Can we unite our imagination and fantasy with our rationality, strengthen our playfulness and let to go

Concept, choreography, performance: Oleg Soulimenko together with Angela Besunk, Ilse Reiser and Steffi Wimmer, Raum, Bildmaterial, künstlerische Beratung: Johanna Tatzgern

Wann: 30. 11. / 1. 12. 2018, 19 Uhr Wo: flat1, Gumpendorfer U-Bogen 6-7,1060 Wien

@