Verortung(en)

Veränderung schafft die Notwendigkeit, einen Standort (neu) zu bestimmen. Erst die Bewegung in einem veränderten Kontext stellt die Frage, welche Haltung eingenommen werden soll. Das Projekt Verortungen zeigt zwei Positionen, die jeweils eigenständigen Ansätzen nachgehen und dennoch Parallelen aufweisen.

Reiseprojekt:
Idee: Johanna Tatzgern Mit: Angela Besunk,Lisbeth Bitto, Ilse Reiser, Steffi Wimmer

Goldfuß unlimited war auf Sommerreise im Mittelburgenland. Das Reiseprojekt beschäftigt sich mit Wahrnehmung von fremden Verhältnissen. Wie ist es, wenn man das Alltägliche hinter sich lässt? Wie kann Neues angeeignet werden? Was erzeugt Interesse?  Die Gespräche mit den Menschen vor Ort führen zu Geschichten, das Nachforschen zu Handwerk, Sprachen und Plätzen. Aus der Vielfalt der Recherche entstanden inszenierte und dokumentarische Aufzeichnungen.